Berichte/Aktivitäten

Hier berichten wir ein wenig über unsere Einsätze und Aktivitäten. Um die Persönlichkeitsrechte evtl. Betroffener/Opfer wie auch unserer Kameraden zu schützen, werden wir nicht über jeden Einsatz berichten und auch weder Einsatzdetails noch Schreckensbilder veröffentlichen.
Insbesondere rücken wir aus, um zu helfen statt zu gaffen!  Es ist heute sehr bedauerlich, dass in der Gesellschaft gaffen und Gewalt gegen Einsatzkräfte stetig zunimmt. Aus den genannten Gründen ist dieser Bereich sehr gestrafft, wenn Sie aber Interesse an unseren Aktivitäten haben, besuchen Sie uns doch bei einem unserer Übungsdienste. Den Kontakt können Sie über unsere Ansprechpartner oder das Kontaktfeld herstellen. Wir freuen uns auf Sie!


Einsätze bei Feuer


Hilfeleistung bei Sturm & Starkregen

  • Im vergangenen Herbst begann die "Sturmsaison" bereits recht früh im September, die Bäume hatten noch ihr volles Laub getragen und bedingt durch die größere Angriffsfläche waren sie deutlich windanfälliger.  Wir wurden im Laufe der letzten Monaten sehr häufig zu Einsätzen aufgrund von Gefahrenlagen durch Bäume/Hausdächer/Hausverkleidungen und bereits umgestürzter Bäume alarmiert. 
  • Weiterhin wurden wir zum Auspumpen von Gebäuden nach Starkregen alarmiert. 

Hilfeleistung an Strand & Watt


Kreisbereitschaftsübung

  • In regelmäßigen Intervallen führen die Feuerwehren der Stadt Cuxhaven eine ganztägige Kreisbereitschaftsübung durch. Ziel und Zweck ist es, verschiedene Szenarien Wehrübergreifend zu üben, um unsere Leistungsstandards kontinuierlich auf hohem Niveau zu halten und zu verbessern. Die Kameraden der Berufsfeuerwehr arbeiten intensiv an sehr realistischen Szenarien bei denen auch Verletztendarsteller zum Einsatz kommen. 

Einige Impressionen von unseren Übungsdiensten

Wir führen mehrmals im Monat praktische und theoretische Übungsdienste durch, damit wir kontinuierlich dazu lernen und unsere Einsatzbereitschaft auf einem hohen Standard halten.

Denn wir müssen uns stetig mit den neuen Herausforderungen und Entwicklungen vertraut machen, damit wir Einsatzfall Ihnen kompetent und zügig helfen können aber auch uns vor evtl. Gefahren schützen können. Dies reicht (um nur einige Beispiele zu nennen)  von der Gebäudekunde, über den Umgang mit Photovoltaikanlagen bei einem Brandfall, wie auch die Rettung von Personen aus Fahrzeugen mit alternativen Antrieben.

Gerade das aktuellen Thema: der Umgang mit alternativen Antrieben an der Einsatzstelle ist für uns sehr wichtig, da es auch viele Gefahren für die Retter mit sich bringt.
Hier möchten wir uns für die Bereitstellung einiger Fahrzeuge mit alternativen Antrieb (Plug-In Hybrid, E-Auto, Gasantrieb, Hybrid-Antrieb) bei der Polizei Inspektion Cuxhaven, der Bäckerei Itjen, der Nordseeheilbad Cuxhaven und einiger Privatbesitzer ausdrücklich für die Unterstützung bedanken. 

 

Ebenso müssen alle Kameraden, die als Atemschutzgeräteträger ausgebildet sind, mindestens einmal pro durch die Atemschutzstrecke und absolvieren eine Fortbildung im Brandcontainer. 
Diese Übungen verlangen von allen Kameraden physisch und psychisch eine Höchstleistung ab!

 

Nachfolgend stellen wir immer einige Impressionen von unseren Übungsdiensten kurzzeitig bereit:

 


Heißausbildung im Brandcontainer

Für Kameraden, welche als Atemschutzgeräteträger ausgebildet sind, hat die Stadt Cuxhaven mit den Kameraden der Berufsfeuerwehr eine Fortbildung/Heißausbildung im Brandcontainer angeboten. Einige unserer Kameraden nutzten diese Möglichkeit, um Ihr Wissen und Können zu optimieren. Auf dem Gelände der Berufsfeuerwehr wurde über drei Tage im Dräger Fire Dragon 7000 intensiv trainiert, um bei einem eventuellen Innenangriff bestens präpariert zu sein. 
Diese Belastungen verlangen von allen Kameraden physisch und psychisch eine Höchstleistung ab! Wir bedanken uns bei allen für die Unterstützung und wertvolle Ausbildung, insbesondere bei den Trainern von der Berufsfeuerwehr Cuxhaven. 

 

Nachfolgend einige Impressionen von unserem Training im Brandcontainer:

 


Gruppen zu Besuch an unserer Wache


Grundschule Sahlenburg

  • Es hat mittlerweile eine große Tradition, dass die Kinder der Grundschule Sahlenburg unsere Wache besuchen und wir Ihnen die Fahrzeuge samt Ausrüstung ausführlich vorstellen und erklären.
  • Desweiterem kommen wir gerne zur Grundschule, um z.B. den Forschertag mit einigen kleinen Vorführungen zu unterstützen.
  • Ebenso erfolgen mit Abstimmung der Schulleitung Feueralarmübungen in der Grundschule, damit die Kinder in einem Ernstfall wissen, wie sie sich richtig zu verhalten haben und das Gebäude schnellstmöglich verlassen können.
  • Diese Termine nehmen wir immer sehr gerne wahr und freuen uns über die stets positive Resonanz.
  • Hier auch noch einmal der Hinweis auf den Kinderfinder (Details per Klick)

Alarmübungen (unangekündigt)

Hier finden Sie einige Impressionen von unangekündigten Alarmübungen in unserem Löschbezirk

  • Feuer und Explosionen von Gasflaschen nach Bauarbeiten auf dem Dach des Hochhauses "Frische Briese"
  • Feuer mit starker Rauchentwicklung und vermissten Personen im ehemaligen Wrackmuseum

Dorffest 2013

  • Beim Dorffest haben wir neben unserer Jugendfeuerwehr und den verschiedenen Arten von Feuerlöschern mit ihren Anwendungsgebieten auch Vorführungen gemacht.
  • Eine Vorführungsart war ein Fettbrand: was passiert, wenn man Wasser zum löschen in brennendes Fett kippt. Kippt man 200ml Wasser auf einen Fettbrand z.B. in einer Bratpfanne, kann es ganz schnell zum Küchenbrand kommen.
  • Eine weitere Vorführung war: was passiert, wenn man haushaltsübliche Sparydosen z.B. Haarspray/Haarlack mit Hitze beaufschlagt. 

Freiwillige Feuerwehr Sahlenburg

Spanger Straße 14

27476 Cuxhaven

 

info@feuerwehr-sahlenburg.de

Im Notfall 112